Streiflichter aus dem Kirchenvorstand

In sog. Streiflichtern treten Mitglieder des Kirchenvorstands an die Gemeinde heran und äußern ihre Meinung zu aktuellen Themen, die sie bewegen und die sie der Gemeinde vorstellen möchten.

Dabei handelt es sich stets um eine private Meinungsäußerung, die nicht der Meinung der Mehrheit des Kirchenvorstands entsprechen muss.

Durch die Streiflichter soll ein Diskurs zwischen dem Kirchenvorstand als dem Leitungsgremium der Gemeinde und ihren Gliedern ermöglicht werden. Rückmeldungen jeder Art sind daher sehr erwünscht!

Britta Soldan diskutiert die geplante Innenrenovierung der Christuskirche und freut sich auf Ihre Rückmeldungen.

Eckhard Bogner erläutert in seinem Streiflicht seine Besorgnis, dass die Arbeit des Kirchenvorstands in der Gemeinde nicht gesehen werden kann, und er führt dies auf Mängel in der Kommunikation zurück.

Konfirmatndenunterricht bereits in der 3. Grundschulklasse als Ergänzung zur Konfirmandenzeit in der 7. Klasse ist ein offizielles Modell in der bayerischen Landeskirche. Eckhard Bogner stellt es vor und freut sich auf Rückmeldungen.

Eckhard Bogner beschäftigt sich mit dem Thema Kirchenasyl. Auch die Christuskirche hat ja in der Vergangenheit Flüchtlinge im Kirchenasyl beherbergt.