Musikalische Grüße aus der Christuskirche

Die Christuskirche ist weit über das Dekant Landshut hinaus bekannt für ihre kirchenmusikalischen Darbietungen. Dazu gehören die großen Konzerte mit dem Motettenchor und dem Kammerchor der Christuskirche, aber auch die jährlichen Aufführungen der Kinderkantoreien und des Jugendchors. Und alle treten immer wieder in Gottesdiensten auf und geben diesen ein festlichen Rahmen. Hinzu kommen Konzerte mit bekannten Solisten, seien es große Stimmen oder Instrumentalmusiker.

KMD Volker Gloßner gibt regelmäßig Orgelkonzerte in der Christuskirche, und jeder in unserer Gemeinde wird das traditionelle Orgelkonzert bei Kerzenschein am Sylvesterabend kennen.

Aktuell hat KMD Gloßner musikalische Grüße aus der Christuskirche eingespielt, die Sie hier genießen können.

In unregelmäßigen Abständen erscheinen immer wieder neue Aufnahmen, und wir freuen uns, wenn Sie diese Grüße annehmen mögen.

Der fünfte musikalische Gruß von der Orgel der Christuskirche, gespielt von KMD Volker Gloßner,  kann ab Samstag, 30. Mai 2020, 17:00 Uhr, an dieser Stelle angehört werden.

 

5. Musikalischer Gruß aus der Christuskirche:

Bezugnehmend auf das Pfingstfest, den Geburtstag der Kirche, steht die Komposition "Apparition de l'eglise éternelle" - auf deutsch: Die Erscheinung der ewigen Kirche - im Mittelpunkt, eine visonäre Komposition des französischen Organisten und Komponisten Olivier Messiaen (1908 - 1992). Das etwa sechsminütige Stück entwickelt sich aus dem Pianissimo über ein groß angelegtes Crescendo bis zur größten Lautstärke der Orgel; dabei treiben unbeirrt und stetig fortschreitende tiefe Töne diese Entwicklung an, bis strahlende Akkorde in C-Dur und im stärksten Tutti die Kirche füllen. Gegen Ende des Werkes wird wieder die Anfangsdynamik erreicht. Die Kirche ist noch nicht vollendet....
Olivier Messiaen brachte viele neue Kompositionsansätze in die Musik des 20. Jahrhunderts ein. Er inkludierte alte griechische und indische Rhythmen in seine Kompositionen. Als anerkannter Vogelkundler und Ornithologe untersuchte er diverse Vogelrufe (Amsel, Nachtigall, Lerche u.a.) penibel genau, um sie dann möglichst naturgetreu in Orgeltöne umzusetzen und einzubauen. Mit seinen Orchester- (z.B. „Turangalîla-Sinfonie“) und Klavierwerken ist er einer der meistgespielten Komponisten des 20. Jahrhunderts.

Wenn Sie unsere Online-Arbeiten unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über eine Spende.

Bitte überweisen Sie Ihre Gaben auf das folgenden Konto:
Christuskirche Landshut, IBAN DE64 7435 0000 0000 0440 75
BIC BYLADEM1LAH bei Sparkasse Landshut
Verwendungszweck: Kirchenmusik Christuskirche Landshut

Wenn Sie über aktuelle Informationen über unsere Kirchenmusik oder Neuigkeiten aus unserer Gemeinde immer auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie sich hier für einen oder alle unsere Newsletter registrieren.

 

4. Musikalischer Gruß aus der Christuskirche:

Louis Vierne (1870-1937): Allegro aus der 1. Orgelsymphonie

An den Geburtstag des Komponisten Louis Vierne vor 150 Jahren wird zur Zeit häufig erinnert. Der fast blinde Komponist und Orgelvirtuose war von 1900 bis zu seinem Tod 1937 Organist an Notre-Dame in Paris. Aus seinem kompositorischen Schaffen ragen seine sechs Orgelsymphonien hervor, die in Nachahmung der orchestralen Sinfonien mit mehreren Sätzen, die thematisch miteinander verwoben sind, bis zu 45 Minuten dauern.
In heutigen "Musikalischen Gruß" erklingt ein Satz aus seiner 1. Symphonie, ein Allegro vivace, das knappe 5 Minuten dauert und sich wie eine flirrende Momentaufnahme an einem heißen Sommertag anhört.

3. Musikalischer Gruß aus der Christuskirche:

Gottfried Fischer (1924-2009): Ein musikalischer Scherz über „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“ oder: Wenn Mozart „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“ komponiert hätte…

Gottfried Fischer (*1924 in Burgstädt † 2009 in Dresden) war ein deutscher Organist, Kantor und Kirchenmusikdirektor. Seine beruflichen Stationen waren: Fürstenschule in Grimma, Studium der Kirchenmusik an der Musikhochschule Leipzig, Kirchenmusikdirektor für den Kirchenkreis Oelsnitz, später Apostelkirche Dresden-Trachau und schließlich Dozent an der Kirchenmusikschule Dresden.

 

 

 

2. Musikalischer Gruß aus der Christuskirche vom 9. Mai 2020:
Franz Liszt: Präludium und Fuge über B-A-C-H

 

 

 

1. Musikalischer Gruß aus der Christuskirche vom 2. Mai 2020:
Joh. Seb. Bach: Präludium und Fuge a-moll, BWV 543, Edition Peters

 

Wenn Sie unsere Online-Arbeiten unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über eine Spende.

Bitte überweisen Sie Ihre Gaben auf das folgenden Konto:
Christuskirche Landshut, IBAN DE64 7435 0000 0000 0440 75
BIC BYLADEM1LAH bei Sparkasse Landshut
Verwendungszweck: Kirchenmusik Christuskirche Landshut

Wenn Sie über aktuelle Informationen über unsere Kirchenmusik oder Neuigkeiten aus unserer Gemeinde immer auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie sich hier für einen oder alle unsere Newsletter registrieren.